Die Erfolgsgeschichte von BOTAS hat ihren Ursprung im Jahre 1963. Was zunächst als unkaputtbarer Turnschuh für den sozialistischen Sportler dem tschechischen Einheitsdesign trotzte, feierte 2008 eine fulminante Wiedergeburt. In jenem Jahr wählten die Designstudenten Jakub Korouš und Jan Kloss das BOTAS Classic Modell als Grundlage für ihre Abschlussarbeit an der Universität für angewandte Kunst in Prag und entwickelten einen Relaunch der Marke unter dem Label BOTAS 66. Die Entwürfe der jungen Designer wurden zunächst in einer Kollektion von 12 Modellen umgesetzt.




Noch im gleichen Jahr wurde das bunte Schuhwerk mit dem Europäischen Design Award ausgezeichnet. Auf der Designmesse in Mailand konnte sich 2009 ein internationales Publikum von den Sneakers made in Czech Republic überzeugen. Das Wallpaper Magazine hat den BOTAS CONCEPT STORE in Prag 2010 unter die Top Ten der besten neuen Shops weltweit gewählt.

BOTAS 66 ist die Symbiose aus internationalem Design und traditionellem Schuh-Handwerk. Alle Modelle werden in Tschechien von Hand gefertigt. Das garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität. Produziert wird in Skuteč, einer Kleinstadt in Ostböhmen, die eine jahrhundertealte Tradition im klassischen Schuhhandwerk hat. Seit fast 50 Jahren stellt BOTAS in Skuteč Sportschuhe und Accessoires für den Sommer- und Wintersport her. Im Jahre 1995 übernahm BENAL s.r.o. aus Prag das Ruder und machte BOTAS fit für die Anforderungen des globalen Marktes.  Mit der Lifestyle Linie BOTAS 66 setzt das Unternehmen jetzt auf urbane Trendsetter, die Wert auf Qualität abseits des modischen Mainstreams legen.