Lawi Halbthermojacke: Dezent Auffällig

Lawi Halbthermojacke: Dezent AuffälligVor einigen Tagen hatten wir bereits eine Halbthermohose von Lawi im Test. Da bei den Tschechen, wie bei anderen Herstellern auch, zu jedem Topf ein Deckel gehört, wollen die wir uns nun der Jacke annehmen. Wie bei der Hose, hat sich Lawi auch bei der Gestaltung der Jacke nicht unbedingt zurückgehalten, betrachtet man die großflächigen weiß gehaltenen Logo-Drucke auf der Brust, dem Rücken und den Armen. Auf der rechten Schulter befindet sich ein weißer Schriftzug. Abgesehen davon ist die zu hundert Prozent aus Polyester gefertigte Jacke relativ klassisch geschnitten.

//Ausstattung

Die Jacke besteht aus verschiedenen Stoffbahnen, die allesamt recht sauber miteinander vernäht sind. Im oberen Brust- und Rückenbereich ist, wie auch an den Armen, Gavia verarbeitet, ein aus Polyester gefertigtes Material, dass innen aufgeraut ist. Die Frontpartie der Jacke ist zudem winddicht.

Der Kragen ist hoch geschnitten und im Innenbereich aufgefleect, An der Front ist eine Tasche für den Reißverschluss angebracht. Auf dem Rücken befinden sich drei Taschen, wobei sich in der mittleren Tasche ein per Reißverschluss verschließbares Fach befindet.

//Fazit

Die Jacke erinnert bereits beim ersten Anziehen an eine klassische Rennjacke. Sie sitzt eng, fühlt sich aber nicht unangenehm an. Der Länge nach schließt sie in Fahrposition unterhalb der Nieren ab. Die Ärmel schließen mit zwei breiten Bündchen ab. Durch diese dringt ebenso wenig Kälte wie durch die Front. Damit eignet sich die Jacke perfekt für Ausfahrten an kühlen und kalten Tagen. Positiv hinzu kommt, dass der angenehm wärmende Kragen es erlaubt, auch mal ohne Schaltuch zu fahren.

Lawi Halbthermojacke: Dezent Auffällig

Uns gefällt ebenfalls die kleine, versteckte Tasche. In dieser lässt sich neben dem Schlüssel auch etwas Kleingeld sicher verstauen. Die weiteren drei Taschen eignen sich für Gels, Riegel und was man sonst noch während des Trainings benötigt. Allerdings könnten sie etwas tiefer sein.

Insgesamt überzeugt uns die Jacke, welche sich, sofern man das möchte, auch individuell gestalten lässt. Neben einem durchdachten Schnitt gefallen uns auch die verarbeiteten Materialien. Warm und mit praktischen Details versehen, lässt sich mit dieser Jacke so manche Tour überstehen. Und gerade im Frühjahr ist dies ja nicht immer Gang und Gebe.

Testbericht von www.velomotion.de - Die Radsport-App

www.velomotion.de - Die Radsport-App